Rechte und Pflichten Gastfamilien

 

Um das Zusammenleben zu vereinfachen, gibt es Richtlinien für Gast und Gastgeber:

  • Sie stellen Ihrem Au-pair für die Dauer seines Aufenthaltes ein eigenes möbliertes Zimmer zur Verfügung.

  • Ihr Familienmitglied auf Zeit nimmt an den gemeinsamen Mahlzeiten mit Ihnen und Ihren Kindern teil.

  • Ein Au-pair verrichtet kleine Tätigkeiten im Haushalt, bereitet z. B. das Frühstück und einfache Mahlzeiten, kümmert sich um die Kinder und begleitet sie zum Kindergarten und zur Schule.

  • Neben der Kinderbetreuung übernimmt das Au-pair leichte Hausarbeiten wie Bügeln, Aufräumen, Abspülen etc. Es gehört nicht zur Aufgabe eines Au-pairs eine gründliche Reinigung Ihrer Wohnung durchzuführen.

  • Sie schließen für Ihr Au-pair eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung ab.

  • Die Mithilfe des Au-pairs beträgt etwa 6 Stunden pro Tag bzw. 30 Stunden in der Woche (einschließlich gelegentlichem Babysitten). Das Au-pair sollte eineinhalb zusammenhängende freie Tage in der Woche haben. Mindestens einmal im Monat muss dieser freie Tag ein Sonntag sein. Die gesetzlichen Feiertage sind grundsätzlich frei.

  • Außerdem hat das Au-pair ein Recht auf 4 Wochen Urlaub (bei kürzerer Tätigkeit als ein Jahr: 2 Werktage pro vollen Monat).

  • Ein Au-pair ist ein Familienmitglied und keine Hausangestellte. Die Beschäftigung unterliegt nicht der Sozialversicherungspflicht.

 

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Herzlichst,

Ihre Agentur Zuversicht

Rechte & Pflichten

als Gastfamilie